4 Kommentare

  1. Von dem Blickwinkel hab ich das noch gar nicht betrachtet, dass Design eigentlich nur dann „teuer“ ist wenn sich der Kunde davon nichts erwartet!
    Finde es aber ziemlich schwierig unter diesem Gesichtspunkt zu arbeiten!
    Weiß zwar nicht wie es bei dir so ist aber denke das es vielen (vor allem Freiberuflern) so geht, dass sie keinen Kunden verlieren wollen und sie dann mit dem Preis bis an die Schmerzgrenze gehen!
    Ob die Arbeit dann gut wird ist eine andere Frage, aber vor allem am Anfang arbeitet man ja auch für sein Portfolio und dann sollte es schon was hermachen! Also kann gutes Design meiner Meinung nach auch dann günstig sein wenns der Kunde nicht wirklich braucht

  2. Da hast du sehr recht und vor allem das Wein-Etiketten-Bild hat das Potenzial, es auch Branchenfremden verständlich zu machen, welchen Mehrwert Design liefern kann.

  3. Hallo Herr Schöndorfer,
    ich befinde mich gerade in einer Hausarbeit bezgl. BWL und habe mir die Freiheit genommen Sie mit diesem Text zu zitieren: „Gutes Design ist also günstig, weil es auf individuelle Bedürfnisse eingeht, effizient ist und als Investion fungiert.“.

    Ich hoffe das geht so in Ordnung!?

    Ich habe aber auch gesehen, dass sie bei dem vorletzten Wort Buchstaben vergessen haben (Investion -> Investition). Ich will Ihnen das nur nebenbei mitteilen.

    Ich wünsche eine angenehme Woche und verbleibe mit vielen Dank für das schöne Zitat.

    MfG David Patuschka

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.