Freiraum

Diese Karte ist echt

Diese Karte hat für mich sehr viel mit Authentizität zu tun. Warum? Nun, man kann ihre Geschichte, ihren „Werdegang“ erkennen. Man kann die Struktur der Falten, der Risse berühren oder zumindest beobachten. Diese Karte ist nicht perfekt, sie ist nicht schön, aber sie ist deshalb auch menschlich. Sie hat Fehler, ist schmutzig, aber hinter all diesen Details steckt ein Hintergrund. Ich habe diese kostenlose Postkarte von Peek & Cloppenburg in Klagenfurt mitgenommen. Dann habe ich sie in den Wörtersee geschmissen, zerknittert und wieder ausgedrückt. Sie war in meiner Hosentasche, ist auf den Boden gefallen, es ist Erde an ihr kleben geblieben und wurde nachher mit viel Wasser und Tusche einmal rasch bemalt. Man kann sehne, dass sie einen Prozess durchgemacht hat. Demnach ist sie wertvoll. Sie muss nicht schön sein, sie muss niemandem gefallen. Doch sie hat mir Erfahrung gebracht und deshalb finde ich sie authentisch, denn sie verdeckt nichts. Sie ist echt.

Postkarte New York

2 Kommentare

  1. Ich dachte kurz, die Karte ist von Kuba aus hergeschickt worden, und so angekommen. Dann wäre sie natürlich noch echter, denn ihr Zustand hätte aus ihrer Bestimmung als Postkarte resultiert… Wusstest du schon, was du mit der Karte machen wolltest, als du sie gekauft hast? Oder war das mehr oder weniger zufällig?

  2. Karte war gratis und das hat sich eigentlich immer spontan über eine Woche ergeben. Aber irgendwie wollte ich auch diese dumme Postkartenidylle zerstören. Wer weiß, vielleicht schaut es in den Menschen an dieser Ecke genau so auf, wie die Karte jetzt aussieht? Oder sie sind alle gut gelaute New Yorker 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *