Showroom

Drei Illustrationsstile für den Gewerbebaum Wiesmath

Bereits seit 1981 steht im Zentrum des 1.539-Einwohner-Ortes Wiesmath in der Buckligen Welt ein Gewerbebaum. Dieser war mit 13 Figuren, die verschiedene klassische Berufe darstellten, versehen. Seit ein paar Jahren sind die Figuren nun schon abgenommen, da sie nicht ewig Wind und Wetter trotzen konnten. Diese Gelegenheit nutze der Wirtschaftsbund Wiesmath nun, um gleich mit einer kompletten Neugestaltung der Figuren zu starten. Deshalb war ich letzte Woche fleißig mit Bäcker-Illustrationen beschäftigt.

Der Gewerbebaum in Wiesmath aktuell ohne Figuren

Im Oktober war ich bereits vor Ort um mir den aktuellen Baum anzusehen. Wie man mir gesagt hat, handelt es sich für Wiesmath um einen wichtigen Platz – der Gewerbebaum liegt direkt an der Hauptstraße, gilt als Treffpunkt und ist ein beliebtes Fotomotiv für Durchreisende. Damit man sich den neuen Look des Gewerbebaumes auch vorstellen konnte, haben wir vereinbart anhand der Bäcker-Figur drei verschiedenen Stilrichtungen zu illustrieren. Diese habe ich nur vorgestern Abend im Gasthaus Wally vor sechs Entscheidungsträgern präsentiert.

Stil 1 – Klassisches modern interpretiert

Gewerbebaum Wiesmath, Stil 1 – Klassisches mordern interpretiert

Dieser Stil zeichnet sich durch eine besonders freundliche Optik aus. Die Formen sind einfach, werden aber durch den interessaten Schattenwurf plastisch aufgewertet. Mein Liebling bei dieser Illustration ist definitiv die große Semmel.

Stil 2 – Piktogramm

Gewerbebaum Wiesmath, Stil 2 – Piktogramm

Durch die starke Vereinfachung, die Betonung der Konturen und die entschlossene Haltung zeigt dieser Stil ein modernes, selbstbewusstes Auftreten. Dieses Motiv ist sehr plakativ und lässt sich auch in den Details gut erkennen. Besonders reizvoll für mich waren hier die Strichstärkenkontraste der Konturen.

Stil 3 – Lebendig & verspielt

Gewerbebaum Wiesmath, Stil 3 – Lebendig und verspielt

Angelehnt an die Ästhetik der Illustrationen, die man aus den 60er-Jahren kennt, zeigt dieser Bäcker ein besonders fröhliches und charmantes Auftreten. Die Formen sich schlicht, aber markant. Besonders gefallen mir hier die kleinen Füße, verspielten Hände und die lässige Körperhaltung. Und natürlich seine modische Frisur.

Nun haben die Herrschaften (und natürlich auch Damen) aus Wiesmath die Qual der Wahl, welchen Stil sie denn nun vorziehen. Gespannt erwarte ich ihre Entscheidung. Vermittelt wurde mir dieses schöne Projekt übrigens durch meine alte Uni, und ich bin sehr froh darüber die Gelegenheit zu haben daran zu arbeiten. Denn einen Gewerbebaum gestaltet man nicht alle Tage. Ich möchte mich auch beim Lukas bedaken, der mir in der Entwicklungsphase der Illustrationsstile wertvolles Feedback gegeben hat.

One Comment

  1. alle 3 haben ihren besonderen charme. da bin ich ja gespannt für wie die entscheidung ausfällt. für den gewerbebaum würde ich persönlich nr. 2 präferieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *