Showroom

Mein Beethoven im Beethoven

Nachdem ich die Diplomarbeit vor etwas mehr als einer Woche den Mitarbeiter vom Kino präsentiert habe, erhielt ich die Möglichkeit sie auch dem Rest der Stadt zeigen zu können. Besonders glücklich hat mich dabei die Euphorie, die die Kinomitarbeiter auf einmal verspürt haben, gemacht. „Vielleicht wird’s ja doch was?“ „Das müssen wir den Verantwortlichen zeigen!“ Auch wenn das Kino nicht so gut läuft, wie man es sich wünschen würde, steckt jeder der Kassa- und Buffet-Mitarbeit sein Herz in seine Arbeit und hofft natürlich, dass das Beethoven eine zweite Renaissance erleben wird. Also werden wir einen Termin mit der Leitung vereinbaren und wer weiß, was daraus wird.

Die Diplomarbeit ausgestellt

Popcorn, Flyer und Credits Alles auf einen Blick Programmhefte â?? Coverserie Super Acht â?? Sammelkarte

Die Präsentation vor den Mitarbeitern hat mich auf jeden Fall zum Nachdenken gebracht. Denn der größte Lohn der Sache für mich war die Freude, die ich ihnen damit schenken konnte. Es ist ein wunderbares Gefühl, dass auf einmal die Begeisterung und Hingabe, die ich in dieses Projekt gesteckt habe auch sie erfasst hat. Das Ziel dies zu erreichen sollte eigentlich für alles gelten. Denn was wäre meine Arbeit für mich wirklich wert, wenn ich nur bezahlt werden würde und nicht das Gefühl dazu bekäme, dass sie funktioniert und anderen Freude bereitet?

5 Kommentare

  1. Ist definitiv ein Blickfang! Da krieg ich richtig Lust mir das selber anzuschauen 😀

    Wer natürlich der Wahnsinn, wenn es echt zum Einsatz kommen würde… Dann wirst du Hausdesigner fürs Beethoven 😉

  2. sehr schön oliver,
    gratuliere zu deinem erfolg
    morgen kann ich mir diese wunderbare installation ja vielleicht auch in real-life anschauen

  3. Hallo,
    gratuliere Ihnen die Arbeit hat wirklich Stil und wäre sicher ein großer Bonus für das Kino.
    Ich forsche immer nach älteren Kinos und deren Fotos.
    Baden habe ich leider bisher noch nie erreicht und auch die Schließung des Olympia verpasst.
    Haben Sie zufällig Fotos von den Sälen bzw. von der Wartehalle, mich würde dies sehr interessieren!

    Vielen Dank und schöne Grüße aus Tirol.
    Josef Schauer

  4. @Josef Schauer: Danke für das Lob! Das freut mich! Natürlich habe ich im Zuge meiner Recherche auch Fotos vom Beethoven gemacht. Bilder vom Eingangsbereich und den Sälen sind ja in diesem Blogeintrag zu finden. Falls das nicht reichen sollte, könnt ich auch noch was per E-Mail schicken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *