Showroom

Raiffeisen Holding

Grundgedanken

Die vorwiegende Leserschaft eines Geschäftsberichtes, also die Aktionäre, verbringt kaum Zeit damit sich den Image-Teil anzusehen, denn schließlich geht es ja um Zahlen. Das liegt wohl meistens daran, dass sie sich einer großen Flut an ungenau definierten Informationen ausgesetzt sehen. Da ist es leichter sich mit Tabellen, deren Muster schon gelernt ist, zu befassen. Um die Werte und Inhalte der Raiffeisen-Holding ihren Aktionären aber näher vermitteln zu können, muss man sie einerseits mit Effizienz locken und andererseits zwingen einen genaueren Blick hinein zu werfen.

Der Umschlag ist aufklappbar. Auf der rechten Seite befinden sich Aufkleber und eine Anleitung, wie man diese positionieren sollAuf der Innenseite des aufgeklappten Umschlags sind die Kennzahlen der letzten Geschäftsjahre zu finden. So hat man sie immer griffbereit für Vergleiche.Inhalt – Die Einteilung wie in einer Gebrauchsanweisung schafft Neugierde was dahinter steckt. Unterkapitel gibt es hier noch nicht, sondern Fakten über Seitenanzahl, Abbildungen, Lesezeit
Kapitelanfänge – Plakativ und leicht auffindbar. Hier findet man die Unterkapitel und ein ansprechende EinleitungBeteiligungsstruktur – eine Tabelle mit den Niederlassungen der bedeutensten Beteiligungen, die Karte zur geografischen OrientierungBeteiligungsstruktur – herausfaltbare Seite mit der kompletten Übersicht. Gegliedert in fünf Bereiche und nach gehaltenem Anteil

Warum gerade eine Gebrauchsanweisung?

Als Aktionär besitzt man praktisch einen realen Teil (auch wenn es meist nur ein kleiner ist) des Unternehmens, wie z. B. ein Produkt. Die Gebrauchsanweisung versetzt den Leser in die Situation, als würde ihm plötzlich die komplette Raiffeisen-Holding gehören und spricht ihn direkt an, als hätte er tatsächliche Verantwortung und großen Einfluss. Mehrer Faktoren locken den Leser sich genauer mit dem Bericht auseinander zu setzen:

  • Die ungewöhnlichen Kapitelbezeichnungen irritieren und wecken somit Neugierde
  • Die Angaben reiner Fakten im Inhalt (Seitenanzahl, Lesezeit, Anzahl der Abbildungen) wecken mit Klarheit und Effizienz Interesse
  • Die Tatsache, dass man zu den Kapitelanfängen blättern muss, um zu erfahren, was sich hinter ihren Titeln verbirgt, zwingt einen bereits, sich auf einen spannende Art und Weise etwas näher mit den Inhalten auseinander zu setzen.
  • Warnhinweise im Text sprechen den Leser direkt an

Abbildungen

Die Abbildungen im Text sind wahrscheinlich das wichtigste Element des Geschäftsberichtes. Sie erst machen es wirklich interessant sich mit den Hintergründen zu beschäftigen:

  • Sie lockern und werten den Inhalt auf (man muss nicht bloß riesige Textblöcke durch Lesen verarbeiten sondern auch interessante Bilder durch Betrachten)
  • Sie stellen komplizierte Sachverhalte nachvollziehbar dar
  • Sie schaffen Lust zu lesen, denn manchmal sind die Abbildungen nicht ganz deutlich, aber interessant genug, um sie verstehen zu wollen.
  • Im Text werden die Stellen, die sich auf die Abbildungen beziehen blau hervorgehoben. So kann man schnell die gewünschten genaueren Informationen zum Bild erfahren und auch nur absatzweise lesen.

Die Geschäftsführung im Stil einer Gebrauchsanweisung illustriert. Fotos würden den Zusammenhalt des Konzepts zerbrechenImage-Teil – Illustration zum Vorwort der GeschäftsführungMitlaufendes Inhaltsverzeichnis – Überblick in welchem Unterkapitel es gibt und wo man sich gerade befindet
Info-Grafik NÖMZahlenteil – Tabellen des KonzernabschlussesUmschlag Rückseite – Service-Scheck für Garantieleistungen

Ausführung

Der Geschäftsbericht als Gebrauchsanweisung spricht den Leser direkt an und versetzt ihn humorvoll in die Lage, sich mit den Inhalten genauer auseinander zu setzen. Dabei helfen viele Elemente wie Warnhinweise, Abbildungen, Infografiken und „Links“. Der gesamte Bericht ist darauf ausgelegt ihn möglichst schnell und effizient aufnehmen zu können, ganz nach dem Prinzip „Money rich, time poor“. Dabei unterhält er den Leser gleichzeigt und ist optisch ansprechend deutlich gestaltet. Anstatt überfordernden, bedeutungslosen Textbrocken, werden hier endlich Klarheit und Nachvollziehbarkeit geboten, die die Bindung der Aktionäre an die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien weiter festigen.

Geschäftsbericht Raiffeisen-Holding herunterladen (.pdf, 2,3 MB)

Inhalt – Infografik im IKEA-StilImage-Teil - Doppelseite zur solzialen VerantwortungKapitelanfänge – Plakativ und leicht auffindbar
Die Geschäftsführung im Stil einer Gebrauchsanweisung illustriert.Info-Grafik NÖMZahlenteil – Tabellen des Konzernabschlusses

Credits: Inhaltliche Unterstützung von Michael Holzer, Stefan Grassberger