Allgemein

Der lokale Ruhm gehört mir!

Wusst ich doch, dass es irgendetwas (außer meiner Glückseeligkeit) bringen könnte, den Patrick vom Beethoven zu überzeugen, die Diplomarbeit in die Auslage zu hängen. Vor zwei Wochen ist sie anscheinend jemandem von Badens mächtigem Lokalblatt, der Badener Zeitung, aufgefallen und so wurde mir ein Artikel gewidmet.

Gedanken

Dreieinhalb Monate, zwanzig Erkenntnisse

Mit diesem Artikel möchte ich die Retrospektive meiner Diplomarbeit abschließen. Ich hab zwar noch weitere Anwendungen gemacht, Plakate und Flyer entworfen, eine Cross Selling-Methode erarbeitet, Kinokarten und Sammelkarten gestaltet, die Website designed, aber ich mag irgendwie nichts mehr darüber schreiben. Ich bin stolz und glücklich dieses Projekt gemacht zu haben, aber es ist Zeit weiterzugehen. … Weiterlesen

Showroom

Mein Beethoven im Beethoven

Dieser Tage ist es möglich meine Diplomarbeit in einem der Schaukästen meines Beethoven-Kinos in Baden zu betrachten. Da das Kino ja direkt neben meinem Wohnhaus liegt, macht es mich sehr glücklich daran vorbeizugehen und Leute beim Betrachten zu beobachten. Auch im Foyer wurde mir eine große Pinnwand zur Verfügung gestellt, wo es etwas mehr zu sehen gibt.

Showroom

spieltmusik. spieltschicksal. spieltabenteuer.

Das Herzstück meiner Diplomarbeit war für mich das Erarbeiten eines plausiblen Monatsprogrammes. Dabei war es mir nicht nur wichtig wie das Ganze aussieht, auch der Inhalt schien mir von großer Bedeutung. Kein Mensch besucht ein Kino allein wegen des Ambientes, der Film ist und bleibt Hauptanziehungsfaktor. Und deshalb habe ich mir wirklich ein echtes Programm für zwei Monate ausgedacht, damit man sich auch vorstellen kann, wie das Beethoven sein würde.

Gedanken Persönliches

Die Ruhe nach dem Sturm

Jetzt ist es der zweite Tag nach der Präsenation der Diplomarbeit, und was kann ich sagen? Es war ein wunderschöner Tag. Es war wundervoll für mich meine Arbeit zu präsentieren und ich glaube auch, dass es den Zusehern gefallen hat. Zeit für mich ein bisschen zu resümieren und über das Erlebt und Geleistete nachzudenken.

Showroom

Das Glück ist nur ein Popcorn entfernt

Im Augenblick bin ich sehr glücklich und stolz. Genau in diesem Augenblick. Morgen zu Mittag ist die mein Studium abschließende Präsentation meiner Diplomarbeit. Unglaublich, dass dieser wichtige Tag, auf den ich eigentlich seit zweieinhalb Jahren warte schon so nahe ist. Bis dahin ist auch noch viel zu tun. Meine Beamer-Präsentation muss ich vorbereiten und die … Weiterlesen