Showroom

Ein typografischer Eames Chair

In meiner Entwicklungszeit diesen Sommer beschäftigte ich mich unter anderem mit der Arbeit mit Holz. Das Thema reizte mich schon länger und Dank Michaels Unterstützung und Werkstatt hatte ich die Gelegenheit es mit meiner Leidenschaft zur Typografie zu verbinden. Ergebnis dieses Projektes wurde ein besonderes Möbelstück: A typographic Eames Chair. Von Möbel zu Buchstaben zu … Weiterlesen

Freiraum

Gut gekocht ist halb geregelt

Ein Aspekt meiner nun schon langsam zu Ende gehenden Entwicklungszeit blieb hier bisher unbeleuchtet – das Kochen. Ich habe die vergangenen Wochen genutzt und mich mit alten Kochbüchern auseinandergesetzt. So entstand mein erster selbstgezogener Strudelteil, Marmorkuchen und andere Gerichte. Was mich aber noch viel mehr an den Kochbüchern zu faszinieren begann, waren die Regeln, die … Weiterlesen

Freiraum

Zeit für Belichtungszeit

Belichtungszeit, Blende, ISO, Tiefenschärfe, Schärfentiefe – was ist das bitte alles? Im Vorfeld dachte ich es wäre kompliziert, während ich es erklärt bekam hielt ich es für verdammt kompliziert aber eigentlich war es dann doch recht logisch. Schon lange wollte ich mich näher mit Fotografie beschäftigen. Von der technischen wie von der künstlerischen Seite. So … Weiterlesen

Persönliches

Sommerzeit ist Entwicklungszeit – Aber wie?

12. Juli bis 11. September 2011 – zwei ganze Monate für meine Entwicklungsauszeit. Fast so lange hatte ich damals Zeit mich mit meiner Diplomarbeit zu beschäftigen, also lässt sich da schon einiges weiterbringen. Letzte Woche schrieb ich bereits warum ich mir eine Entwicklungszeit gönne. Hier möchte ich nun ein wenig über meine Vorbereitungen dafür schreiben.

Persönliches

Sommerzeit ist Entwicklungszeit – Aber warum?

Während des Studiums ist jedes Projekt noch eine nie dagewesene Herausforderung. Bei jeder Aufgabenstellung erforscht man die Möglichkeiten des Grafikdesigns, probiert unbekannte Ansätze aus und erfindet sich neu. Fast könnte man glauben es würde nach der Uni genauso weitergehen. Viel Zeit für Recherche und offene Kundentüren für außergewöhnliche Ideen. Nach nun drei Jahren im Berufsleben … Weiterlesen