Persönliches

Sommerzeit ist Entwicklungszeit – Aber warum?

Während des Studiums ist jedes Projekt noch eine nie dagewesene Herausforderung. Bei jeder Aufgabenstellung erforscht man die Möglichkeiten des Grafikdesigns, probiert unbekannte Ansätze aus und erfindet sich neu. Fast könnte man glauben es würde nach der Uni genauso weitergehen. Viel Zeit für Recherche und offene Kundentüren für außergewöhnliche Ideen. Nach nun drei Jahren im Berufsleben … Weiterlesen

Persönliches

Ein Packerl voller Freude

Nicht oft bekomme ich Pakete, von denen ich nicht weiß, dass ich sie bekommen werde. Ab und zu vergesse ich auf etwas, das ich bestellt habe, aber diesmal wusste ich echt nicht, womit ich rechnen sollte. Als ich von der netten Dame am Schalter dann das 1,3 kg schwere Packerl von Angelika Mathis bekam, war ich nicht nur überrascht, sondern auch entzückt.

Allgemein

Der lokale Ruhm gehört mir!

Wusst ich doch, dass es irgendetwas (außer meiner Glückseeligkeit) bringen könnte, den Patrick vom Beethoven zu überzeugen, die Diplomarbeit in die Auslage zu hängen. Vor zwei Wochen ist sie anscheinend jemandem von Badens mächtigem Lokalblatt, der Badener Zeitung, aufgefallen und so wurde mir ein Artikel gewidmet.

Showroom

Mein Beethoven im Beethoven

Dieser Tage ist es möglich meine Diplomarbeit in einem der Schaukästen meines Beethoven-Kinos in Baden zu betrachten. Da das Kino ja direkt neben meinem Wohnhaus liegt, macht es mich sehr glücklich daran vorbeizugehen und Leute beim Betrachten zu beobachten. Auch im Foyer wurde mir eine große Pinnwand zur Verfügung gestellt, wo es etwas mehr zu sehen gibt.

Showroom

Das Glück ist nur ein Popcorn entfernt

Im Augenblick bin ich sehr glücklich und stolz. Genau in diesem Augenblick. Morgen zu Mittag ist die mein Studium abschließende Präsentation meiner Diplomarbeit. Unglaublich, dass dieser wichtige Tag, auf den ich eigentlich seit zweieinhalb Jahren warte schon so nahe ist. Bis dahin ist auch noch viel zu tun. Meine Beamer-Präsentation muss ich vorbereiten und die … Weiterlesen